Hortus-Animalis Tierschutzverein
Zuhause gesucht > Hunde > Deutscher Schaeferhund Max
Max
Name:Max
geboren: ca 2019
Geschlecht:männlich
Rasse:Schäferhund
kastriert:ja
Sonstiges: 
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max
  • Schaeferhund max

Update 09.11.2022:
Zuhause gefunden:
Sonntag sind wir mit Max nach Köln gefahren, um ihn in sein neues Zuhause zu bringen und - das war schnell klar- dort zu lassen. Alles Gute für dich und deine neue Familie!


*******************************


Update 10.10.2022:
Max ist jetzt im Tierheim
******************************************
14. September 2022
***Max-Wer gibt ihm seine verdiente Chance?***
Max ist ein knapp drei Jahre alter Langhaarschäferhund. Leider hat er in den ersten Jahren nicht viel Gutes erlebt. Er kam halb verhungert und verwahrlost zu uns.
Mit viel Glück gelang uns im letzten Moment die Übernahme. Auf der Pflegestelle wurden die gesundheitlichen Baustellen versorgt und inzwischen hat er gut aufgeholt. Der Rest ist eine Frage der Zeit. Leider hat er offenbar nie konsequente Führung kennengelernt.
Jeder Hund wird erst einmal massiv verbellt und auch Bewegungsreize sind bei ihm auslösenden.


Er ist ganz offenbar der Meinung er muss die Führung übernehmen, weil es bislang niemand tat. Heute beim ersten Training war aber erkennbar, dass er bei konsequenter Führung schäferhundtypisch lernwillig ist. Dennoch ist sicher die erste Zeit anstrengend. Aber mit Geduld und konsequenter Führung wird aus ihm sicher ein treuer Wegbegleiter fürs Leben.


Also, gefragt sind hier standfeste, sensible Menschen mit Herz, die Hundeerfahrung besitzen und Lust haben mit Max zu arbeiten.
Max ist kastriert, gechipt und wird gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.
Kontakt: 0157-87626437
Bitte Nachricht hinterlassen. Ich rufe dann gerne zurück.


*******************************


8. Mai 2022
weiteres update MAX
zunächst möchten wir uns bei allen, die für Max gespendet haben, herzlich bedanken! es war letztlich doch Räude, aber dank der guten Betreuung der Pflegestelle und deren Tierarzt, ist er auf einem guten Weg. Er nimmt zu , seine überlangen Krallen wurden gekürzt, so daß er wieder normal laufen kann und mit der offensichtlichen Futterunverträglichkeit muß er beobachtet werden und möglicherweise dauerhaft Spezialfutter bekommen. Da er sich im Verhalten inzwischen auch anders zeigt, als uns zunächst beschrieben ( er soll schwierig zu händeln gewesen sein bei Hundebegegnungen) ist das jetzt kein großes Problem mehr. Wenn es einem Tier gut geht und es gepflegt und umsorgt wird, kann es den großen Streß in einem überforderten Umfeld auch nach und nach loswerden. Ich freue mich sehr über die Entwicklung und wenn er kastriert ist und sich weiter so gut zeigt, wird die Pflegestelle ihn übernehmen können, so daß er sich nicht wieder umgewöhnen muß. Danke auch an alle, die geholfen haben, ihn zu retten. Denn lange hätte er in seinem Zustand nicht überlebt, das hat uns alle angespornt. Alles Gute für dich, nun liegt dein Leben vor dir!

*******************************


Sonja Duval - 24. April 2022 ·
Hilfe für Max.....
Max ist nun auf der Pflegestelle angekommen. Er ist natürlich immer noch stark untergewichtig, aber er frisst gut und geniesst sichtlich die Zuwendung seiner Pflegeeltern. Zwar hat sich der Verdacht der Räude vorläufig nicht bestätigt aber dennoch braucht er teures Spezialfutter und teure Medikamente. Deshalb brauchen wir dringend Eure Hilfe um ihn weiter päppeln zu können.
Jede noch so kleine Spende hilft. Oder auch eine Futterpatenschaft würde extrem helfen. Bitte lasst uns nicht im Stich. Wir haben Max auch nicht im Stich gelassen. Aber ohne Eure Unterstützung schaffen wir es Bitte Spendet an
Hortuis Animals e.V.
Sparkasse Emsland
DE 932 665 000 11001001955
Verwendungszweck' Max


*******************************


Tierschutzverein Hortus Animalis e.V. 18. April 2022 update: ************* Der junge Rüde hatte Glück! es hat sich eine liebevolle (hundelose) Pflegestelle gefunden, die ihn ohne wenn und aber sofort aufgenommen hat. Ich habe den riesigen dürren Hund abgeholt und umgehend dorthin gefahren. MAX lag ruhig und ohne aufzustehen im Heck und stand erst wieder auf, als er in seiner Pflegestelle ankam. Als hätte er geahnt, daß es jetzt aufwärts geht? Ich bin unendlich dankbar, daß sich diese Möglichkeit aufgetan hat und der Hund in ein neues, umsorgtes Leben starten darf!! Danke an alle, die ihn geteilt haben und wie ich auch seit 1einhalb Wochen telefoniert und geschrieben haben, und einige von uns haben auch nicht immer gut geschlafen.... Ich werde euch auf dem Laufenden halten ,morgen wird er dem Tierarzt vorgestellt und mit der Behandlung begonnen. Danke an Sonja Duval für ihre Unterstützung und an den TSV Lichtblick aller Pfoten e.V. , der sich bereitgefunden hat, die Erstversorgung zu übernehmen. Dafür bin ich sehr dankbar! Ein wunderbarer Ostermontag:)) Bald gibt es bessere Fotos

*******************************


· 15. April 2022 ·
Ein junger kranker Schäferhundrüde (Räude!) braucht dringend eine Unterbringung, in der er isoliert und kompetent behandelt werden kann, bis er nicht mehr ansteckend ist. Für 1 oder zwei Wochen etwa, die Kosten für Unterbringung und Behandlung werden übernommen. Leider haben wir noch keine Möglichkeit finden können, daher auf diesem Weg. Wer einen externen Einzel/Pflegeplatz anbieten kann, melde sich bitte unter 0175 9057538! nur Anrufe oder sms.
Der Hund ist im Kreis Vechta und kann gebracht werden. Es ist dringende Eile , er leidet schon länger und bekommt keine Hilfe. Bitte nur melden, wenn Hilfe geboten werden kann, jeder Tag zählt. Danke!!




Nähere Informationen erfahren Sie
in der Zeit von 13 - 18 Uhr unter folgender Telefonnummer:
Andrea Wachsmann
054576⁄933004 oder
0175⁄9057538

<< Zur Übersicht